DIE LINKE. Landesverband Baden-Württemberg


1. September 2017 Pressemitteilung, KV Heilbronn, Aktiv vor Ort

Heike Hänsel: „Friedenspolitik ist unser Alleinstellungsmerkmal“

Heike Hänsel und Mitglieder der Heilbronner LINKEN auf der Waldheide.

Die stellvertretende Franktionsvorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Heike Hänsel, unterstützte den Heilbronner Bundestagskandidaten in seinem Wahlkampf. Empfangen hat Konrad Wanner die Tübingerin bei einer öffentlichen Gesprächsrunde auf der Waldheide. Dort war Wanner in Zeiten der Pershing 2-Raketen in der Friedensbewegung aktiv. Hänsel, die ebenfalls zu dieser Zeit als Studentin gegen die Raketen demonstrierte, ging dann auch auf die immer noch stationierten US-Atomraketen im rheinland-pfälzischen Büchel ein. DIE LINKE fordert den Abzug dieser letzten Atomwaffen und möchte Atomwaffen weltweit ächten.

Bei einer Abendveranstaltung im Sozialen Zentrum Käthe ging es dann auch um die Stärkung der UNO gegenüber den G20-Staaten. Hänsel, die entwicklungspolitische Sprecherin der Linksfraktion ist, berichtete detailreich von unfairem Freihandel, der immer zu Ungunsten der wirtschaftlich schwächeren Staaten geht. So sind entsprechende Verträge der EU mit afrikanischen Staaten darauf ausgerichtet, dass die EU-Staaten günstig an Rohstoffe kommen und gleichzeitig die afrikanischen Märkte geöffnet werden. Das führt dazu, dass die heimische Produktion in den afrikanischen Ländern niederkonkurriert werden und damit auch eine zukunftsfähige Entwicklung verhindert wird. Konrad Wanner nannte nach einer interessanten Diskussion nochmals die friedenspolitischen Forderungen der LINKEN. Ein Ende der Rüstungsexporte, Ächtung von Atomwaffen, keine Auslandseinsätze der Bundeswehr, Austritt aus der NATO und keine Erhöhung des Rüstungsetas. Dann sei auch Geld für Krankenhäuser und Kitas vorhanden, so Wanner.

Quelle: http://www.die-linke-bw.de/nc/politik/aus_den_kreisen/detail/artikel/heike-haensel-friedenspolitik-ist-unser-alleinstellungsmerkmal/