DIE LINKE. Landesverband Baden-Württemberg


3. Mai 2017 Meldung, KV Heilbronn, Aktiv vor Ort

LINKE unterwegs bei 1. Mai in Heilbronn

Bruno, Ali und Enrico am Transparent, Konrad Wanner begleitet den Demozug als Ordner.

1000 TeilnehmerInnen bei der traditionellen 1. Mai-Demo in Heilbronn. Weit vorne Mitarbeiter von Knorr, die ihre Forschungsabteilung und damit 200 Arbeitsplätze aus Heilbronn abziehen wollen. Dazu passend sprach der NGG-Sekretär die Begrüßung bei der Kundgebung vorm Gewerkschaftshaus. Noch scheint der Kampf um die Arbeitsplätze nicht verloren. DGB-Regionsvorsitzender Bernhard Löffler kritiserte in seiner Mai-Rede die prekäre Beschäftigung und forderte eine Erhöhung des Mindestlohns. Positionen, die DIE LINKE mit den Gewerkschaften teilt. Im Demozug gab es einen großen revolutionären Block, der sich gemeinsam mit dem Bündnis Netzwerk Pflege in Bewegung dem Thema Personalmangel im Krankenhaus widmete, darüber hinaus aber auch die Systemfrage stellte.
Als LINKE forderten wir die gesellschaftlichen Konflikte nicht nach Herkunft, sondern in der sozialen Frage zu suchen. Beim anschließenden Maifest des DGB hatten wir einen mobilen Infostand, den wir danach in das Soziale Zentrum Käthe verlegten. Dort gab es ein 1. Maifest mit Redebeiträgen, Führungen durchs Hausprojekt und Konzerten und ein Willkommensfest für Flüchtlinge.
Bundestagskandidat Konrad Wanner veröffentlichte bereits im Vorfeld des 1. Mai eine Pressemitteilung zur Bedeutung des Tages

Quelle: http://www.die-linke-bw.de/nc/politik/aus_den_kreisen/detail/artikel/linke-unterwegs-bei-1-mai-in-heilbronn/