Zurück zur Startseite
22. Juni 2017 Pressemitteilung, KV Heilbronn, Aktiv vor Ort

10 Jahre DIE LINKE in Heilbronn

2007 wurde der Kreisverband in Heilbronn gegründet. Bernd Riexinger war damals als Landesvorsitzender der WASG Gastredner.

Vor zehn Jahren hat sich der Kreisverband der LINKEN im Stadt- und Landkreis Heilbronn gegründet. Damals kam zum Gründungstreffen Bernd Riexinger als Landesvorsitzender nach Heilbronn. Nun, zehn Jahre später, feierten die Mitglieder das Jubiläum in dem Sozialen Zentrum Käthe. Mit einem Blick auf die vergangenen zehn Jahre begann der Co-Sprecher der LINKEN, Florian Vollert, den Abend. So waren die vergangenen Wahlkämpfe nur ein Aspekt in der Tätigkeit des Kreisverbands. Ebenso wichtig waren Bündnisarbeit und gesellschaftliche Auseinandersetzungen wie gegen TTIP, Solidarität mit den Beschäftigten bei Tarifauseinandersetzungen und der Kampf gegen die Atomenergie.
Anschließend stellten dann mehrere Mitglieder des Kreisverbands Schwerpunkte des neuen Programms der LINKEN zur Bundestagswahl vor. Der Bundestagskandidat Konrad Wanner begann mit einer allgemeinen Einschätzung des Programms und dem Finanzkonzept der LINKEN. Unter anderem mit einer Vermögenssteuer will DIE LINKE den Reichtum in der Gesellschaft umverteilen. Ein besonders wichtiges Ziel ist eine gute Rente. So sollen alle Einkommen in die gesetzliche Rentenkasse einzahlen, der Rentensatz muss wieder auf 53% steigen und das Renteneintrittsalter darf nicht über 65 Jahren liegen. Reich genug ist unsere Gesellschaft, so Wanner, es müsste nur gerechter verteilt werden.
Im Anschluss wurden verschiedene Themen wie Internationale Verantwortung durch friedliche Kooperation, Hartz 4 und Europa von weiteren Mitgliedern dargestellt und besprochen. Die Co-Sprecherin des Kreisverbands Katharina Kaupp berichtete von der Absicht die Arbeitswelt wieder stärker zu regulieren, um etwa Mißbrauch von Leiharbeit als Hebel für niedrigere Löhne zu beenden.