Zurück zur Startseite
20. März 2017 Meldung, Presseecho, KV Heilbronn, Aktiv vor Ort

VdK diskutiert mit Bundestagskandidaten

Podium mit Kandidaten von Grüne, LINKE, SPD und CDU.

Der Heilbronner Kreisverband des Sozialverband VdK hat am 16.3. eine Podiumsdiskussion zu den Themen Gesundheit und Rente organisiert. Eingeladen wurden die Bundestagskandidaten von CDU, SPD, DIE LINKE und Grüne. Moderiert wurde die Veranstaltung vom Kreisvorsitzenden Frank Stroh. Dabei deckten sich die vorgestellten Forderungen des VdK mit einer Vielzahl von Positionen der LINKEN. So wird u.a. eine Mindestrente, eine Erhöhung des Rentenniveaus und eine Rücknahme der Rente mit 67 gefordert. Finanziert werden sollen die Forderungen etwa mit der Erhöhung des Spitzensteuersatzes und der höheren Besteuerung von Kapitalerträgen. Als einziger forderte der Kandidat der LINKEN, die Rüstungsausgaben nicht von 1,2% auf 2% des Haushaltes zu erhöhen. Vor hundert Zuhörer*Innen stellte Konrad Wanner dann die fehlgeleiteten Geldströme in unserer Gesellschaft dar und betonte deren sinnvollere Verwendung für Rente und Gesundheit. Seinen Beitrag können Sie hier lesen, den Artikel der Heilbronner Stimme finden Sie hier