Zurück zur Startseite
10. Juli 2017 Meldung, Pressemitteilung, Aktiv vor Ort, KV Stuttgart

Wir waren mit dabei - 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte

Am 8. Juli 2017 war DIE LINKE. Stuttgart mit am Start beim 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte. Mit 10 Läuferinnen und Läufer waren wir die ersten drei Stunden mit dabei. Darunter auch unsere Bundestagskandidatin Johanna Tiarks. Es hat allen Beteiligten so großen Spaß gemacht, dass wir nächstes Jahr wieder mitmachen wollen. Dann vielleicht mit einer größeren Gruppe und mehr Zeit.

Der Förderverein Kinderfreundliches Stuttgart e.V. organisierte gemeinsam mit dem Sportkreis Stuttgart den beliebten Benefizlauf bereits zum elften Mal. Ziel des Laufes ist es, auf die Grundrechte der UN-Kinderrechts-Konvention aufmerksam zu machen und mit den „erlaufenen“ Spendengeldern Stuttgarter Projekte zu unterstützen. In diesem Jahr werden Stuttgarter Kinderprojekte zum Thema „Recht aller Kinder auf Gesundheit“ gefördert.

Mit jeder gelaufenen Runde wird ein Spendenbetrag fällig. Das bedeutet, je mehr Runden gelaufen wurden, um so höher fallen die Spenden aus, die der Förderverein erhält. 2200 Menschen liefen von Samstagmittag bis Sonntagmittag mehr als 25 000 Kilometer.

Wieviel DIE LINKE Stuttgart für ihre gelaufenen Runden spenden muss/darf, steht noch nicht fest, wir werden dies aber auf jeden Fall bekannt geben, sobald wir darüber Bescheid wissen.

Vielen Dank an unsere Läuferinnen und Läufer: Belinda, Johanna, Marina, Dagmar, Leon, Sebastian, Luigi, Filippo, Thomas und Maximilian

Kreisvorstand Stuttgart