Zurück zur Startseite

Kontakt & Presseanfragen

Bernhard Strasdeit

Landesgeschäfstführer

DIE LINKE Baden-Württemberg

Marienstr. 3a

70178 Stuttgart

Tel: 0711 / 24 10 45

Fax: 0711 / 24 10 46

Mobil: 0171 / 12 68 215

presse@die-linke-bw.de

DIE LINKE

Zu den heute vorgestellten Untersuchungen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft zur privaten Altersvorsorge erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:
Beim Treffen der Staats- und Regierungschefs der verbleibenden 27 EU-Mitglieder am 25. März in Rom wird verkündet, in welche Richtung die EU sich künftig bewegen will. Dazu erklären die Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger:
Eine halbe Milliarde Menschen lebt ohne sauberes Wasser. Es ist höchste Zeit für ökologische Gerechtigkeit. Anlässlich des Weltwassertages erklärt Katja Kipping, die Vorsitzende der Partei DIE LINKE:
Die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE Katja Kipping und Bernd Riexinger und der Präsident der Europäischen Linken, Gregor Gysi, erklären:
Die so genannten "Fünf Wirtschaftsweisen" haben heute ihr Jahresgutachten vorgelegt. Darin verteidigen sie die massiven Handelsüberschüsse Deutschlands. "Die Fünf Wirtschaftsweisen sind der personifizierte Wirtschafts-Anachronismus", kritisiert Bernd Riexinger, der Vorsitzende der Partei DIE LINKE.

Presse

31. Mai 2010 Pressemitteilung, DIE LINKE

Bundesregierung muss Überfall auf Gaza-Hilfskonvoi ganz eindeutig verurteilen

Zum heute Nacht erfolgten Überfall des israelischen Militärs auf den Hilfskonvoi nach Gaza erklärt Tobias Pflüger, Mitglied im Parteivorstand DIE LINKE:Von der deutschen Bundesregierung fordere ich eine absolut eindeutige... mehr

 
31. Mai 2010 Pressemitteilung, Wir im Bundestag

Erstürmung der Flottille mit Hilfsgütern für den Gazastreifen ist Verbrecherische Handlung

Zur Erstürmung der Flottille mit Hilfsgütern für den Gazastreifen durch israelische Soldaten erklärt Gregor Gysi, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE:"Israel versucht seit geraumer Zeit den Gazastreifen, in dem es seine Besatzung... mehr

 
20. Mai 2010 Meldung, LAG Europa

Portes ouvertes - Tausende strömten durch das Europaparlament

Am neunten Mai, kurz nach zehn Uhr öffneten sich die Tore des europäischen Parlaments in Straßburg für die zahlreich erschienen Bürger und Bürgerinnen. Viele nahmen die Gelegenheit wahr und nutzten den verregneten Sonntag um die... mehr

 
20. Mai 2010 Pressemitteilung, Landesvorstand

Mappus verkauft Interessen der Baden-Württemberger abermals an Atomlobby

"Der aktuelle Streit um die wahnsinnige Verlängerung der Laufzeiten zeigt abermals wer in dieser Sache eigentlich das Sagen hat. Es sind weder der Bundestag noch der Bundesrat. Es sind nicht die Länder und deren Bürgerinnen und... mehr

 
20. Mai 2010 Pressemitteilung, MdB Karin Binder

Schulobst-Programm in Baden-Württemberg gescheitert

Zum aktuellen Stand des Schulobst-Programms in Baden-Württemberg erklärt Karin Binder, Bundestagsabgeordnete der Linksfraktion aus Karlsruhe: "Die Idee, durch den einfachen Zugang zu Obst und Gemüse gesunde Ernährung in den... mehr

 
9. Mai 2010 Pressemitteilung, Landesvorstand

Südwest-LINKE gratuliert der LINKEN in NRW zu ihrem Einzug ins Landesparlament – tolle Vorlage für Baden-Württemberg

Südwest-LINKE gratuliert der LINKEN in NRW zu ihrem Einzug ins Landesparlament – tolle Vorlage für Baden-WürttembergDie Südwest-LINKE gratuliert der NRW-LINKEN zu ihrem Einzug in den Landtag. Bernd Riexinger, Landessprecher: „Das... mehr

 
6. Mai 2010 Pressemitteilung, Landesvorstand

"Stächele ist ein frauenfeindlicher Zyniker"

"Stächele ist ein frauenfeindlicher Zyniker", kommentiert Sabine Rösch-Dammenmiller Stächeles Ankündigung, den Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz aufheben zu wollen. Rösch-Dammenmiller ist familienpolitische Sprecherin der... mehr

 
4. Mai 2010 Pressemitteilung, Landesvorstand

Neonazi-Anschlag in Rheinfelden aufklären! Solidarität mit den muslimischen Mitbürgern!

Zum Anschlag auf die Alperenler-Moschee in Rheinfelden erklärt Dirk Spöri vom Landesvorstand der LINKEN Baden-Württemberg: „Ich bin bestürzt, dass es bei uns in der Region zu diesem Anschlag gekommen ist. Schon die Übergriffe auf... mehr