Zurück zur Startseite

Kontakt & Presseanfragen

Bernhard Strasdeit

Landesgeschäfstführer

DIE LINKE Baden-Württemberg

Marienstr. 3a

70178 Stuttgart

Tel: 0711 / 24 10 45

Fax: 0711 / 24 10 46

Mobil: 0171 / 12 68 215

presse@die-linke-bw.de

DIE LINKE

Presse

26. Januar 2012 Pressemitteilung, Landesvorstand

Sybille Stamm: Bespitzelung der LINKEN schadet den Werten der parlamentarischen Demokratie

"Die weitere Bespitzelung der LINKEN in Baden-Württemberg steht in der Tradition von Berufsverboten und untergräbt die Werte der parlamentarischen Demokratie.  Wir fordern  Ministerpräsident Kretschmann und... mehr

 
25. Januar 2012 Pressemitteilung, MdB Michael Schlecht, LAG betrieb&gewerkschaft

Lohnforderung der IG Metall von 6,5% entgegen kommen, statt sie runterzuhandeln

„Die Arbeitgeberverbände sollten der Lohnforderung der IG Metall weit entgegen kommen, statt sie runterzuhandeln“, fordert Michael Schlecht, gewerkschaftspolitischer Sprecher der LINKEN.

Schlecht weiter: „6,5 ist genau die... mehr

 
25. Januar 2012 Pressemitteilung, LAG Bildungspolitik, Landesvorstand

Südwest-LINKE fordert Klassenteiler von 25 SchülerInnen

Die Landesregierung will die noch von Schwarz-Gelb beschlossene Absenkung des Klassenteilers von 30 auf 28 zurücknehmen. Dazu Sybille Stamm, Landessprecherin der LINKEN in Baden-Württemberg: "Damit brechen Grüne und SPD ihr... mehr

 
25. Januar 2012 Pressemitteilung, LAG Ökologische Plattform

Pressemitteilung: Lasten der Energiewende gerecht verteilen

Zur Debatte um die Einführung von Abschaltprämien für die Industrie erklärt Christoph Ozasek, Sprecher der LINKEN im Regionalparlament Stuttgart:

„Umweltminister Röttgen muss umlagefinanzierte Sozialtarife für sozial Schwache... mehr

 
22. Januar 2012 Pressemitteilung, MdB Michael Schlecht

Millionärsteuer statt Kürzungen im Landeshaushalt

"Kretschmann will eine Einsparkommission einsetzen. Damit zeichnet sich ab, dass Grün-Rot die Haushaltspolitik fortsetzt, die auch schon von der alten Mappus-Regierung betrieben wurde. Kürzen, Kürzen und dies besonders beim... mehr

 
22. Januar 2012 Pressemitteilung, Landesvorstand

SCHLECKER-Insolvenz: Verkaufsstellen im ländlichen Raum erhalten

Der Landesgeschäftsführer der LINKEN in Baden-Württemberg, Bernhard Strasdeit, fordert die zuständigen Schlecker-Insolvenzverwalter auf, die Filialen im ländlichen Raum zu erhalten: "Hunderte von Tante-Emma-Läden mussten in den... mehr

 
20. Januar 2012 Pressemitteilung, Landesvorstand

Südwest-LINKE unterstützt Streiks im privaten Omnibusgewerbe

DIE LINKE. Baden-Württemberg unterstützt die von der Gewerkschaft ver.di angekündigten Warnstreiks im privaten Omnibusgewerbe in Baden-Württemberg. Sybille Stamm, Landessprecherin: „Es ist höchste Zeit, dass der Abstand der... mehr

 
20. Januar 2012 Pressemitteilung, Landesvorstand

Löhne müssen zum Leben reichen - Mehr Druck für Tariftreue und Mindestlohn im Südwesten

DIE LINKE. Baden-Württemberg fordert die Landesregierung auf, auch im Lande dafür zu sorgen, dass Beschäftigte in Minijobs tarifgerecht bezahlt werden. Dazu müsste dringend die Einführung des angekündigten Tariftreuegesetzes auf... mehr

 
13. Januar 2012 Pressemitteilung, DIE LINKE im Bundestag

Stuttgart 21 – verantwortungsloser Abriss des Südflügels

„Es geht offensichtlich um eine pure Machtdemonstration“, so Sabine Leidig anlässlich des begonnenen Abrisses des Südflügels des Kopfbahnhofs in Stuttgart, der entgegen des Baustopps für das Grundwassermanagement, geschützt... mehr

 
13. Januar 2012 Pressemitteilung, Landesvorstand

Bildungsministerin offenbart elitäres Denken - EINE GUTE SCHULE FÜR ALLE, statt exklusive Bildungschancen an Gymnasien

"Anlässlich der Veröffentlichung der Übergangszahlen an weiterführende Schulen offenbart die Ministerin ihr elitäres Bild vom Bildungswesen und wird dadurch selbst zu einer der Ursachen der bestehenden Ungerechtigkeiten im... mehr

 
10. Januar 2012 Pressemitteilung, Landesvorstand

Soziale Strom- und Gaspreise müssen bei Energiewende im Südwesten sicher gestellt werden

DIE LINKE in Baden-Württemberg begrüßt die Bemühungen von Umweltminister Untersteller, bis 2020 die gesetzlichen Rahmenbedingungen so zu definieren, dass 38 % des Stroms aus regenerativen Energien erzeugt werden kann.

Gregor... mehr