DIE LINKE. Landesverband Baden-Württemberg


24. April 2017 Landesvorstand, Pressemitteilung

Meuthen führt AfD weiter nach rechts

Dirk Spöri, Landessprecher

Die AfD begibt sich nach ihrem Bundesparteitag am vergangenen Wochenende in Köln endgültig auf einen rechtsextremistischen Kurs. Bester Beweis dafür ist die Stärkung des baden-württembergischen Landesverbands um den Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen und der neuen Spitzenkandidatin Alice Weidel. Dirk Spöri, Landessprecher DIE LINKE in Baden-Württemberg erklärt dazu:

„Jörg Meuthen hat mit seiner nationalistischen und rassistischen Rede am Wochenende klar gezeigt, dass Björn Höcke kein Einzelfall in der AfD ist. Seinen wirren Ausführungen zu Migrations- und Familienpolitik ist der Parteitag mit einem durch und durch rassistischen, sexistischen und neoliberalen Programm gefolgt. Dass er im Publikum vom Antisemiten und noch Parteimitglied Wolfgang Gedeon ganz selbstverständlich beklatscht und bejubelt wurde, offenbart die Verlogenheit dieser Partei. Die Ernennung von Alice Weidel zur Spitzenkandidatin, die von ihrem eigenen Landesverband wegen ihrer Unterstützung des Parteiausschlussverfahrens gegen Björn Höcke abgestraft wurde, ist nur ein Feigenblatt um nochmals zu verdecken, dass hinter der blauen Fassade der braune Muff aus dunklen Zeiten der deutschen Geschichte steckt.

DIE LINKE in Baden-Württemberg und in Deutschland ist in Parlamenten und auf der Straße, die entschiedenste Gegnerin der AfD und aller anderen rassistischen und faschistischen Parteien. Wir werden es niemals zulassen, dass Reaktionäre und Rassisten in Deutschland ihre Programme in die Tat umsetzen. Wehret den Anfängen.“

Quelle: http://www.die-linke-bw.de/nc/politik/presse/detail/artikel/meuthen-fuehrt-afd-weiter-nach-rechts/