Zurück zur Startseite
17. November 2017 Landespolitik, Pressemitteilung, MdB Gökay Akbulut

Für eine angstfreie Schule - Keine Einstellung des Modellversuchs „Schule ohne Noten“ in Baden-Württemberg

Gökay Akbulut, MdB DIE LINKE.

DIE LINKE.Baden Württemberg kritisiert die Einstellung des Modellversuchs „Schule ohne Noten“, noch bevor eine Auswertung erfolgen konnte.

Gökay Akbulut, Bundestagsabgeordnete für DIE LINKE. aus Mannheim: „Ich bedauere die Entscheidung des Kultusministeriums, das Projekt einer noten- und damit angstfreien Schule einzustellen. Kinder können ohne den Leistungsdruck einer permanenten Benotung deutlich entspannter, und damit auch produktiver arbeiten und lernen. Das Schulnotensystem reduziert das Kind auf eine Ziffer und ermöglicht keine wirkliche Beurteilung von Kompetenzen, vielmehr wird so Verunsicherung und Angst erzeugt. Eine angstfreie Umgebung ist aber Voraussetzung für das gemeinsame, soziale und nachhaltige Lernen. Gerade die Grundschulen sollen schließlich mehr vermitteln als lediglich die kurzzeitige Aufnahme und Wiedergabe von Informationen. Die Einstellung dieses pädagogisch progressiven Modellversuches halte ich deswegen für einen eklatanten Rückschritt, zumal die Elternvertreterinnen und -vertreter bei dieser Entscheidung nicht involviert wurden. Gerade auch in Mannheim an der Gerhart-Hauptmann-Grundschule sprechen die guten Erfahrungen für diesen Ansatz. Ich fordere die Verantwortlichen auf, sich die guten Erfahrungen an der Gerhart-Hauptmann-Grundschule und den anderen beteiligten Schulen noch einmal vor Augen zu führen und ihre Entscheidung zu revidieren!“

DIE LINKE steht für eine inklusive Schule, in der alle Kinder gemeinsam lernen und entsprechend ihrer Fähigkeiten und Neigungen gefördert werden. Dieser Modellversuch war ein Schritt in die richtige Richtung.