Zurück zur Startseite
17. August 2017 Pressemitteilung, MdB Heike Hänsel

Flucht von verurteiltem Arzt der Sektensiedlung Colonia Dignidad verhindern

Heike Hänsel MdB

„Nach der Anerkennung der rechtsstaatlichen Urteile gegen Hartmut Hopp, den ehemaligen Arzt der deutschen Sektensiedlung Colonia Dignidad in Chile, durch das Landgericht Krefeld müssen die zuständigen Justizbehörden in Nordrhein-Westfalen dringend Maßnahmen gegen eine mögliche Flucht des Straftäters ergreifen“, fordert Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. Hänsel weiter:

„Nachdem Hopp im Jahr 2013 in Chile höchstinstanzlich wegen Beihilfe zum vielfachen sexuellen Missbrauch Minderjähriger verurteilt worden war, hatte er sich schon einmal – offenbar mit Hilfe nach wie vor gut funktionierender Netzwerke – aus Chile nach Deutschland abgesetzt. Angehörige von Verschwundenen und ermordeten politischen Gefangenen in Chile sind daher höchst besorgt, dass die deutschen Behörden Hopp die Möglichkeit bieten, sich nun erneut seiner Strafe zu entziehen, zudem Vertraute in Krefeld über eine gute Infrastruktur verfügen. Ich sehe hier dringenden Handlungsbedarf.“