Zurück zur Startseite

Unsere KandidatInnen in Südwürttemberg

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten sind oft das bekannte Gesicht der Partei bei Ihnen vor Ort. Sie engagieren sich in Vereinen und Verbänden, sind aktiv in der Gewerkschaft und vielfach auch in den Kreis- und Gemeinderäten.

Politik machen, bedeutet für sie, einzugreifen und die Lebensverhältnisse für alle Menschen die hier wohnen zu verbessern. Sie stehen auf gegen unsoziale Kürzungen, Rassismus und Ausgrenzung.

Lernen Sie unsere Kandidatinnen und Kandidaten vor Ort kennen. Sie freuen sich auf einen Austausch und die Unterstützung ihrer politischen Arbeit vor Ort und in der Region.

Wahlkreis 289 - Reutlingen - Jessica Tatti

Jessica Tatti ist Sozialarbeiterin, geboren 1981. Sie kandidiert für DIE LINKE im Wahlkreis Reutlingen und auf Landeslistenplatz 5.

Mir ist klar geworden, dass Politik Lebenswirklichkeit schafft. Deshalb will ich mich dafür einsetzen, dass soziale Gerechtigkeit spürbar im Leben der Menschen ankommt. Mit sicheren Arbeitsplätzen und Renten sowie bezahlbaren Wohnungen für alle. Sozialleistungsberechtigte sind Teil unserer Gesellschaft und verdienen es, von der Politik endlich mehr beachtet zu werden. Als Stadträtin liegt es mir besonders am Herzen, dass unsere Kommunen gestärkt werden, damit sie lebendig und lebenswert sind – für unsere Jugend, Familien und alle, die hier leben. Ich kandidiere für DIE LINKE auf Platz 5 der Landesliste für den Bundestag, und bitte Sie insbesondere um Ihre Zweitstimme für DIE LINKE – in Reutlingen und in ganz Baden-Württemberg.

Engagement & Mitgliedschaften:
Gemeinderat Reutlingen, DIE LINKE, Gewerkschaft Verdi, Deutscher Mieterbund, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg, Arbeiterbildung e. V., Kulturzentrum Franz.K

So erreichen Sie mich:

  • www.die-linke-reutlingen.de
  • tatti@linke-bw.de
  • facebook.com/tatti.jessica
  • DIE LINKE Reutlingen, Museumstr. 12, 72764 Reutlingen
  • Tel.: 07121 - 8793039
Wahlkreis 290 - Tübingen - Heike Hänsel

Heike Hänsel ist Bundestagsabgeordnete, geboren 1966. Sie kandidiert für die LINKE im Wahlkreis Tübingen-Hechingen und auf Landeslistenplatz 2.

Schon lange bin ich in der Friedensbewegung aktiv und arbeite nun im Parlament für eine aktive Friedens- und Entwicklungspolitik. Ich engagiere mich für gerechten Handel statt Freihandel und für ein solidarisches Europa der Menschen statt der Banken und Konzerne. In Baden-Württemberg liegen mir bezahlbare Mieten am Herzen. Rüstungsschmieden wie Heckler&Koch auf zivile Produktion umstellen, US-AFRICOM und US-EUCOM schließen. Ich unterstütze Gewerkschaften für Gute Arbeit und Erwerbslosen-Initiativen gegen Hartz-IV-Schikanen.

Mit Ihrer Stimme möchte ich mich weiterhin einsetzen für soziale Gerechtigkeit statt Agenda 2010, für Friedenspolitik statt Auslandseinsätze der Bundeswehr, für Inklusion, Demokratisierung und Mitbestimmung statt Politik von oben!

Engagement & Mitgliedschaften:
attac, DFG-VK, Friedensplenum/Antikriegsbündnis Tübingen, Gesellschaft Kultur des Friedens, pax christi, VVN-BdA, ver.di

So erreichen Sie mich:

Wahlkreis 291 - Ulm - Eva-Maria Glathe-Braun

Eva-Maria Glathe-Braun, geboren 1958, arbeitet im Kulturbereich und kandidiert zur Bundestagswahl für DIE LINKE im Wahlkreis Ulm.

Soziale Gerechtigkeit in allen Bereichen gesellschaftlichen Lebens. Keine Toleranz gegenüber Intoleranz, Rassismus und Nationalismus!

Mehr als je zuvor klafft die Schere zwischen Arm und Reich quer durch unsere Gesellschaft, sind Chancen individueller Entwicklung und Teilhabe von der jeweiligen Herkunft abhängig und unerträglich ungleich verteilt. Als alleinerziehenden Mutter mit Hauptberuf und oft notwendigem Aufstockerjob erfahre ich das selbst im eigenen Alltag ebenso wie bei meinen politischen, gesellschaftlichen und kulturelle Engagements mit betroffenen Menschen.

Engagement & Mitgliedschaften:
Flüchtlingsrat, Frauenforum, Netzwerk Grundeinkommen, Mehr Demokratie, Bürgerpetition, Weisser Ring, Gewerkschaft ver.di, Radio Free FM

So erreichen Sie mich:

  • www.linke-ulm.de
  • glathe-braun@linke-bw.de
  • Facebook: DIELINKEUlmAlbDonau
  • DIE LINKE Ulm, Lindenstr. 27, 89077 Ulm
  • Te.: 0731-3988823
Wahlkreis 292 - Biberach - Ralph Heidenreich

Ralph Heidenreich ist Arbeiter, Autor, selbständig und Stadtrat. Er kandidiert für DIE LINKE im Wahlkreis Biberach.

Statt Ausbeutung von Mensch und Natur brauchen wir eine solidarische und gerechte Gesellschaft. Statt der Herrschaft des Kapitalismus brauchen wir die Rückverteilung von privatem Reichtum an die Gesellschaft. Statt neoliberaler Wettbewerbsideologie brauchen wir Demokratie, statt Krieg Solidarität und Kooperation. Deswegen engagiere ich mich seit Jahren in der LINKEN, unter anderem im Biberacher Gemeinderat. Ich setze mich ein für ein Einkommen, von dem man leben kann, für bezahlbares Wohnen, Bildung, die alle mitnimmt und jedem Chancen gibt, und grundsätzlich für mehr Geld für Soziales und Kultur.

Engagement & Mitgliedschaften:
Außer bei der LINKEN bin ich Mitglied in der Gewerkschaft IG BAU, im Gen-ethischen Netzwerk, im interkulturellen Forum für Flüchtlingsarbeit und im Botanischen Zirkel Biberach.

So erreichen Sie mich:

  • linke-bw.de/kv-biberach
  • ralph-heidenreich.de
  • ralph@ralph-heidenreich.de
  • facebook.com/ralph.heidenreich.92
  • Tel.: 07351-575708
Wahlkreis 293 - Bodensee - Claudia Haydt

Claudia Haydt (50) ist Religionswissenschaftlerin, geboren in Friedrichshafen und kandidiert für DIE LINKE im Wahlkreis Bodensee und auf Listenplatz 7.

Wir dürfen der wachsenden Kriegsgefahr und zunehmenden Spannungen – auch mitten in Europa – nicht tatenlos zusehen. Ich setze mich ein für Abrüstung, Rüstungsexportstopp und für die Konversion von Rüstungsproduktion in eine ökologisch und sozial sinnvolle, zivile Produktion. Auch fairer Welthandel und ein Stopp des Klimawandels ist Friedenspolitik. Soziale Gerechtigkeit ist kein Luxus, sondern notwendig für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Wir brauchen bezahlbaren Wohnraum, gute Kinderbetreuung, höhere Renten, Unterstützung von Alleinerziehenden und ein Ende der Privatisierung im Gesundheitsbereich. Rassismus spaltet und vergiftet unsere Gesellschaft. Ein weltoffener und respektvoller Umgang mit Unterschieden schafft eine starke Gemeinschaft, die allen nützt.

Engagement & Mitgliedschaften:
Gwerkschaft ver.di, DFG-VK, Informationsstelle Militarisierung (IMI), VCD und freies Radio Wüste Welle

So erreichen Sie mich:

Wahlkreis 294 - Ravensburg - Jasmin Runge

Jasmin Runge, geboren 1993, derzeit Studentin der Politik, Soziologie und Verwaltungswissenschaft und gelernte Kinderpflegerin. Sie kandidiert für DIE LINKE im Wahlkreis Ravensburg.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, ich bin 24 Jahre und Studentin der Politik, Soziologie und Verwaltungswissenschaft. Als gelernte Kinderpflegerin muss ich feststellen, dass für soziale Kinder- und Jugendarbeit zu wenig getan wird. Der Pflegebereich wird durch zu niedrige Einkommen und zu wenig Personal nicht genügend geschätzt. Wohnraum wird immer teurer und ist kaum noch zu bekommen. Es muss dringend in den sozialen Wohnungsbau investiert werden. Wir brauchen eine sozial gerechtere Gesellschaft mit fairen Löhnen, damit wir auch im Rentenalter noch würdevoll leben können. Ich möchte mich auch dafür einsetzen, junge Menschen anzusprechen. Ich möchte verständliche Worte für alle, die die Politik schon lange nicht mehr verstehen! Ihre Jasmin Runge

Engagement & Mitgliedschaften:
Gewerkschaft ver.di, Amnesty International, Patin SOS-Kinderdorf Kamerun

So erreichen Sie mich:

Wahlkreis 295 - Zollernalb-Sigmaringen - Claudio Wellington

Claudio Wellington ist Vorsorgeberater, geboren 1986. Er kandidiert für DIE LINKE im Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen.

„Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zu Pflicht“.
Bertolt Brecht

Phänomene wie die EU-Abschottungspolitik, Freihandelsverträge zu Lasten der Verbraucher, ansteigende Rüstungsexporte, Auslandseinsätze der Bundeswehr, die Aushöhlung des Rechtsstaates, der grassierede Rechtspopulismus sowie die zunehmende Kinder- und Altersarmut sind nicht alternativlos. Soziale Gerechtigkeit ist der Schlüssel um diesen Prozess umzukehren und für nachhaltiges Wachstum und Wohlstand zu sorgen. Dafür kämpfe ich mit heißem Herzen und kühlem Verstand. Über ihre Unterstützung würde ich mich freuen.

So erreichen Sie mich:

  • www.die-linke-zollernalb.de
  • wellington@linke-bw.de
  • facebook.com/DIE-LINKE-Zollernalb
  • facebook.com/wellington24.09
  • DIE LINKE, Marienstraße 3a, 70178 Stuttgart
  • Tel.: 0711-241045