Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Presse


DIE LINKE. Baden-Württemberg protestiert am Tag der Pflegenden gegen Entlassungen bei den Sana Kliniken

Sahra Mirow, Landessprecherin

Über 130 Stellen will der Konzern Sana Kliniken in Baden-Württemberg abbauen. Deutschlandweit kündigt der Konzern 1.015 Entlassungen an. DIE LINKE. Baden-Württemberg protestiert in Stuttgart mit dem baden-württembergischen Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl Bernd Riexinger am 12. Mai, dem Tag der Pflegenden, gegen diesen Personalabbau Mitten in der Corona-Pandemie.

„In der Landeshauptstadt Stuttgart und in den Landkreisen Biberach und Calw sollen insgesamt 130 Mitarbeiter:innen entlassen werden. Das ist Mitten in der Pandemie ein Skandal,“ so Sahra Mirow, Landessprecherin der Partei DIE LINKE. Baden-Württemberg.

Sahra Mirow fährt fort: „Während der Klinik-Konzern in der Corona-Pandemie Millionengewinne erwirtschaftet, führen uns die Entlassungen den Wahnsinn des privatisierten Gesundheitswesens vor Augen. Nicht erst seit Corona haben wir einen akuten Pflegenotstand, der von Tag zu Tag dramatischer wird. Ein Drittel der Pflegekräfte denkt darüber nach, aufzuhören. In dieser Situation müssen wir alles Erdenkliche tun, Überlastung abzubauen, Arbeitsbedingungen zu verbessern und die Pflegekräfte zu halten. Das Krankenhauspersonal muss entlastet, nicht entlassen werden!“

Alleine im Karl-Olga-Krankenhaus in Stuttgart und im Sana Klinikum Biberach sollen jeweils etwa 40 Mitarbeiter:innen entlassen werden.

DIE LINKE. Baden-Württemberg fordert im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!“ verbesserte Arbeitsbedingungen für alle Berufsgruppen in den Krankenhäusern, die Beendigung von Out-Sourcing in Tochtergesellschaften und die Rückführung privatisierter Krankenhäuser in öffentliche und freigemeinnützige Trägerschaft.

Am 12. Mai um 15:30 Uhr wird Spitzenkandidat Bernd Riexinger bei der Kundgebung „Entlasten statt Entlassen. Kein Personalabbau in den Sana Kliniken!“ am Ostendplatz in Stuttgart sprechen.


Kontakt &
Presseanfragen

Claudia Haydt
Landesgeschäftsführerin

DIE LINKE Baden-Württemberg
Falkertstraße 58
70176 Stuttgart

Tel: 0711 / 24 10 45
Fax: 0711 / 24 10 46

presse@die-linke-bw.de