Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Presse


DIE LINKE fordert kostenfreie FFP2 Masken: Gesundheitsschutz darf nicht vom Geldbeutel abhängen.

Sahra Mirow, Spitzenkandidatin

Seit heute gilt eine verschärfte Maskenpflicht in Baden-Württemberg. Im öffentlichen Nahverkehr, beim Einkaufen, am Arbeitsplatz, in Krankenhäusern und Gottesdiensten müssen ab sofort medizinische Masken getragen werden. DIE LINKE. Baden-Württemberg fordert kostenfreie FFP2 Masken für Haushalte mit geringem Einkommen.

Sahra Mirow, Spitzenkandidatin zur Landtagswahl, sagt dazu: “Es ist unerträglich, dass mit der Einführung der Pflicht zum Tragen medizinischer Masken ab heute der soziale Status an der Maske ablesbar wird. Die Landesregierung zeigt mit der neuen Corona-Verordnung ein weiteres Mal, dass sie Menschen mit geringem Einkommen im Regen stehen lässt. Statt sogenannte OP-Masken als günstigere Alternative zu FFP2 Masken zuzulassen, muss das Land ausreichend kostenfreie FFP2 Masken zur Verfügung stellen. Der Gesundheitsschutz darf nicht vom Geldbeutel abhängen. Die Landesregierung muss jetzt alles tun, damit die Corona-Pandemie soziale Ungleichheiten nicht weiter verschärft. Grün-schwarz scheitert daran bisher krachend.”


Kontakt &
Presseanfragen

Claudia Haydt
Landesgeschäftsführerin

DIE LINKE Baden-Württemberg
Falkertstraße 58
70176 Stuttgart

Tel: 0711 / 24 10 45
Fax: 0711 / 24 10 46

presse@die-linke-bw.de