Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Presse


Ellwangen: Schutz vor Corona auch für Geflüchtete

Gökay Akbulut, MdB
Gökay Akbulut

In der Landeserstaufnahmeeinrichtung in Ellwangen hat sich die Zahl der Corona-Infizierten rasant von 7 auf 251 erhöht, eine Erklärung seitens des Regierungspräsidiums steht noch aus. Die Sammelunterkunft in Oggersheim wurde von der Stadt Ludwigshafen wegen zweier Infektionsfälle komplett unter Quarantäne gestellt. Aufgrund der räumlich engen Wohnverhältnisse sei das nötig gewesen. Beide Fälle zeigen deutlich, dass in solchen Einrichtungen kein Infektionsschutz für Geflüchtete möglich ist.

Dazu die Mannheimer Abgeordnete und migrationspolitische Sprecherin Gökay Akbulut:
„In den Sammelunterkünften für Geflüchtete gibt es keinen Raum, um sich aus dem Weg zu gehen. In der Regel teilen sich mehrere Menschen ein Zimmer, Küche und Bad werden gemeinschaftlich genutzt. Ein wirklicher Infektionsschutz ist so nicht möglich.

Das ist nicht hinnehmbar. Auch Geflüchtete müssen sich und andere vor einer Infektion schützen können. Es wird deswegen nun Zeit, die Menschen in dezentralen Wohnungen unterzubringen statt eingepfercht in Sammelunterkünften. Das Beispiel in Ellwangen zeigt deutlich, dass unter solchen Bedingungen die Infektionsketten nicht mehr nachverfolgbar sind. Die Quarantäne von Infizierten kann weder hergestellt noch gewahrt werden.

Die Wohnverhältnisse in solchen Einrichtungen sind auch unabhängig von Corona schlichtweg menschenunwürdig, zumal die Menschen dort monate-, wenn nicht jahrelang verweilen müssen. Spätestens jetzt aber muss gehandelt werden, denn auch Geflüchtete haben ein Recht auf Schutz vor Corona!“


Kontakt &
Presseanfragen

Claudia Haydt
Landesgeschäftsführerin

DIE LINKE Baden-Württemberg
Falkertstraße 58
70176 Stuttgart

Tel: 0711 / 24 10 45
Fax: 0711 / 24 10 46

presse@die-linke-bw.de