Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Presse


Landesparteitag: Neuer Landesvorstand gewählt und Wohnkampagne beschlossen

Landesvorstand

Der Landesverband der LINKEN. Baden-Württemberg hat auf einem Landesparteitag am Wochenenden (16.-17. Oktober 2021) in der Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen einen neuen Landesvorstand gewählt. 14 der insgesamt 20 Mitglieder sind neu in den Landesvorstand gewählt worden. Der neue Landesvorstand ist damit deutlich jünger, migrantischer und fest in den kommunalen Parlamenten, Gewerkschaften und sozial-ökologischen Bewegungen verankert.

Der Landesparteitag stand ganz im Zeichen eines Neuaufbruchs. Die Delegierten des Landesparteitags verabschiedeten einen Entwicklungsplan der Landespartei für die kommenden zwei Jahre, der die Partei nach dem desaströsen Wahlergebnis aufbauen und stärken soll. Mit großer Mehrheit stimmten die Delegierten für eine landesweite Kampagne für eine soziale Mietenpolitik. Die Partei möchte mit dieser Kampagne in den kommenden zwei Jahren mit einem Volksantrag für bezahlbaren Wohnraum die Landesregierung zu einem wohnungspolitischen Kurswechsel bringen.

Landessprecherin Sahra Mirow (37), Stadträtin in Heidelberg, wurde mit großer Mehrheit bestätigt. Als Landessprecher wurde der Karlsruher NGG-Gewerkschaftssekretär Elwis Capece (56) neu gewählt. Er löst den langjähren Landessprecher Dirk Spöri ab, der nicht mehr zu Wahl angetreten ist. Kathleen Kamprath aus Stuttgart bleibt Landesschatzmeisterin.

Die weiteren neu gewählten Mitglieder im geschäftsführenden Landesvorstand sind Luigi Pantisano (42), Aynur Karlikli (56) und Alexander Relea-Linder (28). Luigi Pantisano ist Stadtrat in Stuttgart und hat im letzten Jahr nur knapp den Einzug ins Konstanzer Rathaus als Oberbürgermeister verpasst. Die Industriekauffrau Aynur Karlikli ist Landesmigrationsbeauftragte der LINKEN Baden-Württemberg. Alexander Relea-Linder ist Gewerkschaftssekretär sowie Kreis-und Stadtrat in Schwäbisch Gmünd. Alle drei sind neu in den geschäftsführenden Landesvorstand gewählt worden.

Die Hälfte der Vorstandsmitglieder hat eine Migrationsgeschichte, gemäß der Satzung der Partei ist der Vorstand ebenfalls zur Hälfte mit Frauen besetzt. Der Landesvorstand besteht aus sechs paritätisch besetzten Mitgliedern im geschäftsführenden Landesvorstand und 14 paritätisch besetzten Mitgliedern im erweiterten Vorstand. In den erweiterten Landesvorstand wurden Bundestagsabgeordnete Gökay Akbulut (38) und Landesgeschäftsführerin Claudia Haydt (54) gewählt. Die weiteren Mitglieder im erweiterten Landesvorstand sind: Ellena Schumacher Koelsch (35), Emma Weber (28), Zara Dilan Kiziltas (22), Helena Pantelidis (31), Tanja Hilton (47), Utz Mörbe (37), Enes Muric (23), Jürgen Creutzmann, Alexander Hummel (32), Sander Frank (23), Ralf Jaster (47) und Justin Niebius (21).


Kontakt & Presseanfragen

Claudia Haydt
Landesgeschäftsführerin

DIE LINKE Baden-Württemberg
Falkertstraße 58
70176 Stuttgart

Tel: 0711 / 24 10 45
Fax: 0711 / 24 10 46

lgs@die-linke-bw.de

 

Lisa Neher

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

presse@die-linke-bw.de