Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Presse


Sahra Mirow als Spitzenkandidatin gewählt

Sahra Mirow, Landessprecherin

Sahra Mirow, Landessprecherin der LINKEN. Baden-Württemberg und Landtagskandidatin in Heidelberg, wurde heute auf dem Landesparteitag der LINKEN. Baden-Württemberg in der Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen zur Spitzenkandidatin für die kommende Landtagswahl im März 2021 gewählt. Die Delegierten nominierten die Landessprecherin und Landtagskandidatin aus Heidelberg mit großer Mehrheit.

Sahra Mirow tritt als Spitzenkandidatin an, um die LINKE im nächsten Jahr in den Landtag zu holen: “Es wird Zeit für eine soziale und ökologische Kraft, die hier endlich Druck macht - DIE LINKE wird gebraucht im nächsten Landtag!” schließt Mirow aus den Fehlern der letzten beiden grün-geführten Landesregierungen. 

DIE LINKE will im nächsten Jahr die 5%- Hürde knacken. Sahra Mirow betont: “Unser Wähler*innenpotential liegt weit über 5%. Bei den Bundestagswahlen wählen uns 6-7% der Wähler*innen in Baden-Württemberg. Die Unzufriedenheit mit der Landesregierung etwa in der Bildungspolitik ist überall zu spüren. Wir setzen auf die richtigen Themen und mit vereinten Kräften werden wir es schaffen, die Wähler*innen zu erreichen.”

“Wir stehen wie keine andere Partei für einen sozial-ökologischen Umbau. Denn die soziale und die ökologische Frage gehören zusammen.” Sahra Mirow buchstabiert die zentralen Projekte einer LINKEN im Landtag aus, für die sich DIE LINKE auch seit Jahren auf kommunaler Ebene stark macht: Sozialer Wohnungsbau und einen Mietendeckel in Baden-Württemberg für bezahlbaren Wohnraum, kostenfreier ÖPNV mit gutem Takt, mehr Personal in der Pflege, keine Schließung von Krankenhäusern, gebührenfreie Kitas, ein Landesaufnahmeprogramm für Geflüchtete und ein Aktionsplan gegen Armut und für soziale Teilhabe mit einem landesweiten Sozialticket.

Besonders die Corona-Krise zeige, es macht einen Unterschied, ob die LINKE im Landtag ist oder nicht: “In dieser besonderen Situation der Corona-Krise braucht es parlamentarischen Druck von links auf die Landesregierung. Die Kosten der Krise müssen sozial abgefedert werden. Wir sind die einzige Partei, die klar sagt: Superreiche müssen endlich zur Kasse bestellt werden. Wir sind bereit, uns mit den Großkonzernen anzulegen und die Krisengewinner*innen bezahlen zu lassen,” so Mirow. Die Krise dürfe nicht zu Lasten der Beschäftigten gehen, die LINKE kämpft daher schon jetzt an der Seite der Beschäftigten gegen Standortverlagerungen und Entlassungen in der Industrie.

Sahra Mirow ist Landessprecherin der LINKEN in Baden-Württemberg und Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Frauen. Sie ist seit 2014 Städträtin und Fraktionsvorsitzende im Heidelberger Gemeinderat und Landtagskandidatin für den Wahlkreis Heidelberg.

Der Landesparteitag findet Corona-bedingt auf einen Tag verkürzt sowohl Online als auch in der Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen statt. Die Mehrheit der Delegierten nimmt Online an dem Parteitag teil. Am Nachmittag wird das Landtagswahlprogramm verabschiedet.


Kontakt &
Presseanfragen

Claudia Haydt
Landesgeschäftsführerin

DIE LINKE Baden-Württemberg
Falkertstraße 58
70176 Stuttgart

Tel: 0711 / 24 10 45
Fax: 0711 / 24 10 46

presse@die-linke-bw.de