Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Corona: Wer zahlt für die Krise?

Scribus 1.4.6

Die jetzige Krise trifft viele Menschen hart. Wie soll man mit Kurzarbeitergeld die Miete zahlen? Wie soll man zuhause im Homeoffice arbeiten und nebenher die Kinder betreuen, mit ihnen Schulaufgaben machen oder die Pflege von Angehörigen organisieren?

Für uns als LINKE Baden-Württemberg ist klar: Auch wir begleiten die derzeitigen Freiheitseinschränkungen kritisch.

Aber statt mit Verschwörungstheorien vom Thema abzulenken, sollten wir unsere Energie auf die wichtigste Frage verwenden: Wer zahlt für die Krise?

hier unser aktuelles Infoblatt

Landespolitik


Virtuelle Ostermärsche und reale Gründe für Protest

Zu den Ostermärschen 2020 erklärt Tobias Pflüger, Sprecher der baden-württembergischen Landesgruppe der Fraktion DIE LINKE im deutschen Bundestag und stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE: "Der deutsche Außenminister, Heiko Maas, hat sich gerade fatalerweise erneut - auch in der Corona-Krise - zum 2 Prozent Aufrüstungsziel der NATO... Weiterlesen


Weil ein „Danke“ allein nicht reicht: 500 Euro mehr in der Pflege

Anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April fordert DIE LINKE Baden-Württemberg 500 Euro mehr Grundgehalt in der Pflege und die sofortige Realisierung der Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für 2020. Die WHO hat dieses Jahr zum Jahr der Pflegekräfte und Hebammen erklärt, um damit die zentrale Bedeutung dieser beiden... Weiterlesen


Heike Hänsel MdB

Freiwillige Appelle zur Produktion von medizinischer Schutzkleidung reichen nicht

Die Tübinger Bundestagsabgeordnete der LINKEN, Heike Hänsel, fordert von der Landesregierung Baden-Württemberg eine Anweisung der Produktion von Schutzausrüstung gegen die Corona-Epidemie: „Angesichts nach wie vor fehlender Schutzkleidung für Ärzte und Pflegepersonal in Baden-Württemberg und über 600 Corona-Infektionen bei medizinischem Personal,... Weiterlesen


Familien nicht für Finanzkrise beim ÖPNV zahlen lassen

Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen wurden in Baden-Württemberg die Schulen geschlossen. Der grüne Verkehrsminister Hermann hat jüngst dazu aufgerufen, die monatlichen Ticketabonnements für die Schülerinnen und Schüler dennoch weiter bezahlen zu lassen.  Dazu Sahra Mirow, Landessprecherin DIE LINKE Baden-Württemberg: "Man kann nur den... Weiterlesen

Landesinfo-Extra Mai 2020

Themen dieser Ausgabe sind u.a.:

  • Menschen vor Profite - Pflegenotstand stoppen!
  • Linker Green New Deal
  • Mageres Kurzarbeitergeld oder arbeiten am Limit
  • DIE LINKE fordert finanziellen Schutzschirm für Kommunen
  • Kultur darf nicht an Corona zugrunde gehen
  • 1. Mai - Tag der (Sorge-)Arbeit
  • Auf das Bild klicken und online lesen!

Aktuelles


Bernd Riexinger

Krise als Chance für sozial-ökologischen Wandel - IG Metall und BUND weiter als GroKo

DIE LINKE begrüßt die gemeinsame Erklärung von IG Metall und BUND für einen sozial-ökologischen Weg aus der Corona-Krise. Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, erklärt: Dass sich Industriegewerkschaft und Umweltschutzverband in der Krise die Hand reichen und einen gemeinsamen Weg aus der Krise vorschlagen, ist ein kaum zu... Weiterlesen


Heike Hänsel MdB

Trotz Corona Grundrechte nicht untergraben

Angesichts der leavenoonebehind-Aktionen am vergangenen Sonntag in Tübingen, den nun folgenden Ermittlungen der Kriminalpolizei und der unkritischen Hilfestellung durch berichtende Medien erklärt die Tübinger Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN, Heike Hänsel: „Die jetzigen Beschränkungen der Grundrechte und... Weiterlesen


Kein Bundeswehreinsatz in Baden-Württemberg

Die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg stellt öffentlich Überlegungen für einen Einsatz der Bundeswehr zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung an. Dazu erklärt Tobias Pflüger, verteidigungspolitischer Sprecher der Linksfraktion im deutschen Bundestag und Sprecher der baden-württembergischen Landesgruppe: "Scho... Weiterlesen

DIE LINKE Baden-Württemberg fordert:

Einen finanziellen Schutzschirm für Kommunen

Für die Bewältigung der Corona-Krise braucht es einen finanziellen Schutzschirm für die 1101 Städte und Gemeinden im Land. DIE LINKE Baden-Württemberg unterstützt die entsprechenden Forderungen des Landkreistages Baden-Württemberg und des Gemeindetages vom 6. April an die Landesregierung. Die bislang zugesagte Soforthilfe des Landes ist unzureichend, weil die Kommunen nach der Corona-Krise mit einem öffentlichen Konjunkturprogramm, das die örtliche und regionale Wirtschaft und das Handwerk besonders berücksichtigt, zum wichtigen Träger des Wiederaufbaus werden müssen.

Die Linke setzt sich besonders für folgende Aspekte eines Schutzschirmes ein: bitte weiterlesen


Unsere Livestreams & Online-Veranstaltungen in Baden-Württemberg

Unser Angebot an Online-Veranstaltungen, Podcasts, Veranstaltungen der Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg e.V. u.a.

Hier geht es zum Online-Angebot

Livestreams & Videokonferenzen

Zum Online-Veranstaltungsprogramm der LINKEN

Aktuelles zum Corona-Virus für Baden-Württemberg

Spenden erwünscht

DIE LINKE ist die einzige der im Bundestag vertretenen Parteien, die keine Großspenden von Konzernen, Banken, Versicherungen und Lobbyisten erhält. Unsere wichtigste Einnahmequelle sind unsere Mitgliedsbeiträge. Das macht uns unabhängig vom Einfluss Dritter. Wir sind nicht käuflich. Für Spenden von Genossinnen und Genossen, Sympathisantinnen und Sympathisanten sind wir aber sehr dankbar.

Für jede Spende ab €20,- erhalten Sie eine Spendenbescheinigung, falls Ihre Adresse bekannt ist.
DIE LINKE. Baden-Württemberg

IBAN: DE58 6001 0070 0289 5827 00
Postbank Stuttgart
BIC: PBNKDEFF
Zahlungsgrund: Spende, Vorname, Name, Adresse

ONLINE SPENDEN