Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

LAG Bildung

Die LAG Bildung ist der Zusammenschluss der Bildungspolitiker:innen und bildungspolitisch Interessierten im Landesverband DIE LINKE. Baden-Württemberg. Die LAG bietet Raum für bildungspolitischen Austausch. Sie organisiert außerdem bildungspolitische Tagungen und unterstützt die Entwicklung inhaltlicher Positionen rund um die Bereiche frühkindliche Bildung, Schule, Aus- und Weiterbildung und Hochschulen.

Kontakt zum Sprecher:innenrat: lag-bildung@die-linke-bw.de

Aktivitäten der LAG Bildung

Hier findet ihr Berichte über unsere Mitgliederversammlungen, unsere Positionen und weitere Infos.

5. Oktober 2021: Online-Treffen der LAG Bildung

Für die erste Sitzung nach der Sommerpause und der Bundestagswahl lud die LAG Bildung die GEW-Landesvorsitzende Monika Stein ein. Mit ihr diskutierten die LAG-Mitglieder und Gäste über aktuelle bildungspolitische Herausforderungen in Baden-Württemberg. Nach der Diskussion tagte die LAG noch intern weiter. Als neu gegründete LAG wollen wir uns und bildungspolitische Themen stärker auf Landesparteitagen einbringen. Hierzu wurde Monika Stein (GEW) zum Landesparteitag am 16./17. Oktober 2021 eingeladen, die sich mittels einer Videobotschaft beteiligen wird.


28. Juni 2021: Online-Treffen der LAG Bildung

Die LAG Bildung entwickelte für die Kandidierenden und Wahlkampfhelfer*innen zur Bundestagswahl 2021 eine bildungspolitische Handreichung für die Bereiche allgemeine Bildungspolitik, frühkindliche Bildung, Schule, Aus- und Weiterbildung sowie Hochschule und Forschung. Kernthema des Online-Treffens war außerdem die Diskussion über Bildungspolitik im grün-schwarzen Koalitionsvertrag. Als Referent wurde Erhard Korn (GEW) eingeladen. Unser Fazit: Ein Aufbruch in der Bildungspolitik wird ausbleiben. Als DIE LINKE. Baden-Württemberg werden wir weiter außerparlamentarisch auf eine sozial gerechte Bildungspolitik hinwirken.


23. Mai 2021: Online-Treffen der LAG Bildung

Nachdem bereits die inhaltliche Arbeit der reaktivierten LAG gestartet ist, wurden in dieser Online-Sitzung Projekte für das Arbeitsjahr 2021 konkretisiert. Hierzu zählt beispielsweise die inhaltliche Unterstützung der Kandidierenden und Wahlkampfhelfer:innen zur Bundestagswahl 2021. Dieses Projekt soll im Sommer und Herbst der Schwerpunkt der Arbeit der LAG sein. In derselben Sitzung wurde auch ein neuer Sprecher:innenrat gewählt. Dieser besteht aus Alexander Hummel (Kreisverband Heidelberg), Nadia Slim (Kreisverband Esslingen) und Jan Werner (Kreisverband Ravensburg)


28. März 2021: Online-Treffen der LAG Bildung

In der Sitzung des Online-Treffens diskutierten die Mitglieder über aktuelle bildungspolitische Themen im Kontext der vergangenen Landtagswahl sowie der aktuellen Haushaltsdebatten in den Kommunalparlamenten. Ein großer Schwerpunkt der Versammlung war das Brainstorming für künftige Projekte im Arbeitsjahr 2021. So wurden beispielsweise die folgenden Arbeitsgebiete genannt: bildungspolitische Online-Fachtagung, inhaltliche Unterstützung im Rahmen der Bundestagswahl 2021, uvm. In der Sitzung ging es außerdem um das Thema “Gebührenfreie Kitas und mehr Qualität - machbar!”. Hierzu referierte der LINKE-Kommunalpolitiker Florian Vollert. Als LINKE setzen wir uns dafür ein, dass Kitas in der Fläche ausgebaut werden und Erzieher:innen gut ausgebildet sowie bezahlt werden. Gleichzeitig fordern wir sowohl in den Kommunalparlamenten als auch auf Landesebene in einem landesweiten Bündnis gebührenfreie Kitas.


14. Februar 2021: Online-Treffen der LAG Bildung

Im Februar fand das zweite Treffen der neu gegründeten LAG Bildung statt. Erfreulicherweise konnte berichtet werden, dass das erste Projekt - die Erstellung eines bildungspolitischen Flyers zur Landtagswahl - umgesetzt werden konnte. Mit der Botschaft "Bildung ist Menschenrecht!" fordern die Mitglieder der LAG Bildung eine sozial gerechte Bildung ein, an der alle teilhaben können. Hierzu zählt auch die Stärkung der ganztägigen Gemeinschaftsschule, welche auch das Diskussionsthema der Sitzung war. Erhard Korn (GEW) berichtete darüber, wie aus der Vision einer Schule für alle Praxis werden könne. Die Hauptgründe für das Ziel einer Schule für alle sei die Förderung von Demokratie, die Bekämpfung von sozialer Ungleichheit und die Ermöglichung von individueller Förderung. Gemeinschaftsschulen müssen so ausgestaltet werden, dass ein längeres gemeinsames Lernen ohne Leistungsdruck ermöglicht werden könne. Zum Ausbau der Gemeinschaftsschulen bedarf es höhere Bildungsausgaben sowie Investitionen für mehr Lehrkräfte und weiteres pädagogisches Personal. 


8. Januar 2021: Neugründung der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Bildung

Im Neujahr wurde nach einer langen Zeit der Inaktivität in einem Online-Treffen die LAG Bildung der Linken Baden-Württemberg neu gegründet. Der Landesverband war allerdings nicht bildungspolitisch inaktiv: So verfassten bildungspolitisch Interessierte im Frühjahr 2020 im Kontext der Pandemie ein Positionspapier mit dem Titel “chancengerechte Bildung für alle wahren”. Zudem hat sich eine Gruppe gefunden, die den bildungspolitischen Teil des Landtagswahlprogramms verfassten. Die derzeitige Situation veranschaulicht, dass sich die soziale Spaltung verschärft. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des LAG-Treffens diskutierten darüber, welche bildungspolitischen Konsequenzen gezogen werden müssen. Jetzt ist die Zeit, Maßnahmen für mehr Bildungsgerechtigkeit zu treffen. Eine gute Orientierung bietet das im LAG-Treffen diskutierte Diskussionspapier "Bildung ist Lebensmittel - auch in Pandemiezeiten", welches von der Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung geschrieben wurde.

Die LAG Bildung möchte sich künftig wieder regelmäßig treffen.

Pressemitteilungen


Trotz Schweingrippe, keine Seife! - Investitionsprogramm zur Unterstützung der Kommunen!

DIE LINKE kritisiert: Trotz Schweinegrippe – in Schulen kein Geld für Seife! Hinweise für richtiges Händewaschen ließ die Landesregierung an allen Schulen Baden-Württembergs verteilen. Realität ist: oft fehlt das Geld für Seife und Handtücher. Die Eltern in Ludwigsburg schlagen Alarm. Trotz Aufklärungsbemühungen der Lehrkräfte können die... Weiterlesen


Bildungspolitik des Landes in der Sackgasse - Werkrealschule kein Ausweg

75% der 1200 Hauptschulen in Baden-Württemberg sind inzwischen so klein, dass sie vom bevorstehenden Schülerrückgang in ihrer Existenz bedroht sind. Während andere Bundesländer die Schularten verbinden, geht Baden-Württemberg einen Sonderweg, der sich bald als Sackgasse der Schulentwicklung erweisen wird. Neben kleinen Hauptschulen soll es nämlich... Weiterlesen


BAG Bildungspolitik

Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin

ag.bildungspolitik@die-linke.de

Mitmachen

Sprecher*innenrat LAG Bildung

Alexander Hummel (KV Heidelberg)

Nadia Slim (KV Esslingen)

Jan Werner (KV Ravensburg)