Zum Hauptinhalt springen

Presse


DIE LINKE. Baden-Württemberg fordert landesweites ÖPNV-Ticket für 1 Euro am Tag

Sahra Mirow, Landessprecherin

Die LINKE kritisiert die Pläne für ein bundesweites 49-Euro-Ticket als zu teuer. Die Partei fordert das grün-geführte Verkehrsministerium in Baden-Württemberg auf, eine Vorreiterrolle in der Verkehrswende einzunehmen und ein landesweites ÖPNV-Ticket für 1 Euro am Tag einzuführen.

Sahra Mirow, Landessprecherin der LINKEN. Baden-Württemberg, sagt dazu: „Nach Einführung des 9-Euro-Tickets als Pilotprojekt muss die Verkehrspolitik in Baden-Württemberg deutlich ambitionierter werden. Ein 365-Euro Jugendticket, wie es ab März 2023 landesweit eingeführt werden soll, ist zu wenig. Wir fordern ein Ticket für 1 Euro am Tag für alle.  Schüler:innen, Azubis, Studierende und Rentner:innen sollen in Baden-Württemberg zum Nulltarif fahren können. Ein 1-Euro-Ticket für alle ist damit ein Zwischenschritt zum ticketfreien ÖPNV für alle. Die Förderung von bezahlbaren ÖPNV ist sozialgerechter Klimaschutz und für viele Menschen eine echte Entlastung in Krise.“

Kontakt & Presseanfragen

Claudia Haydt
Landesgeschäftsführerin

DIE LINKE Baden-Württemberg
Falkertstraße 58
70176 Stuttgart

Tel: 0711 / 24 10 45
Fax: 0711 / 24 10 46

lgs@die-linke-bw.de

 

Lisa Neher

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

presse@die-linke-bw.de