Zum Hauptinhalt springen

Presse


„Applaus war gestern. Gute Bezahlung heute.“ DIE LINKE unterstützt die Warnstreiks der Beschäftigten der Unikliniken Baden-Württemberg

Bernd Riexinger, MdB

Gute zwei Jahre nach dem allabendlichen Applaus für die Beschäftigten in der Pflege warten die Pflegekräfte und Beschäftigten in den Kliniken weiter auf eine angemessene Bezahlung. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten in den Unikliniken in Baden-Württemberg nun zu Warnstreiks aufgerufen und fordert u.a. 10,5 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 375 Euro pro Monat. DIE LINKE unterstützt diese Forderungen und ruft dazu auf, sich an den Streiks und Streikdemos zu beteiligen, die in den vier Uniklinikstandorten Tübingen, Ulm, Heidelberg und Freiburg stattfinden.

Bernd Riexinger, DIE LINKE Mitglied im Bundestag, beteiligt sich am Donnerstag, 27.10. um 13:30 Uhr an der Streikdemonstration in Freiburg: „Die Pflege befindet sich im Ausnahmezustand und das nicht erst seit Corona. Nun kommen Inflation und Preisexplosionen bei Lebensmitteln und Energie hinzu. Die Beschäftigten sind komplett am Limit. Es musst hier eine grundlegende Veränderung angestrebt werden, denn gute Pflege braucht jeder. Wir können nicht gestern vom Balkon klatschen und dieselben Menschen sich heute wieder Tag für Tag krumm ackern lassen - wir brauchen Respekt für Pflegende und Pflegebedürftige - und das heißt allen voran mehr Lohn und mehr Personal.“

Landessprecherin Sahra Mirow ergänzt: „Gute Pflege und eine gute Krankenversorgung braucht gute Löhne, gute Arbeitsbedingungen und mehr Personal. Die Forderungen der Beschäftigten sind gut für uns alle. Nur so können wir den Pflegenotstand stoppen. Dafür kämpfen wir als Partei schon lange. Deshalb stehen wir auch bei dieser Tarifauseinandersetzung Seite an Seite mit dem Streikenden.“

Kontakt & Presseanfragen

Claudia Haydt
Landesgeschäftsführerin

DIE LINKE Baden-Württemberg
Falkertstraße 58
70176 Stuttgart

Tel: 0711 / 24 10 45
Fax: 0711 / 24 10 46

lgs@die-linke-bw.de

 

Lisa Neher

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

presse@die-linke-bw.de