Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Wir stehen hinter den Beschäftigten im Öffentlichen Dienst der Länder und unterstützen ihre Forderungen. Nachdem die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) auch in der zweiten Verhandlungsrunde Anfang November nicht auf die Forderung der Gewerkschaften Ver.di und GEW eingegangen ist, rufen die Gewerkschaften zu Streiks auf. Die TdL ist nicht mal bereit, die Inflationsrate auszugleichen. Fest steht, die Beschäftigten der Länder sind unverzichtbar: Wir brauchen gute Leute in den Schulen, Universitäten oder Justiz -  und die finden wir nur mit guten Löhnen. Die Länder sollten als Arbeitgeber mit gutem Beispiel voran gehen.

Wir rufen unsere Mitglieder auf, sich an den anstehenden Streiks zu beteiligen. Wir wollen Seite an Seite mit den Beschäftigten im Öffentlichen Dienst der Länder für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen einstehen. Ende November steht die 3. Verhandlungsrunde an. Bis dahin wollen wir Druck auf die TdL machen und den Beschäftigten zeigen: Wir stehen hinter euch, denn ihr seid unverzichtbar!

 

Unsere Position

Unsere Kampagne

Klimagerechtigkeit

LINKS BEWEGT

Unser Online-Magazin

Wir stellen Menschen vor, die vor Ort für DIE LINKE aktiv sind. Wir berichten über aktuelle Themen und Aktionen, und geben Tipps und Argumentationshilfen: Wie bietet man rechten Parolen Paroli? Wie machen wir linke Kommunalpolitik stark?

Dazu eine Portion linker Popkultur, mit Buch- und Filmkritiken, Events und einem Online-Quiz. Links bewegt - jetzt online!

Pressemitteilungen

Landespolitik

Aktuelles


Einbürgerung beginnt im Kindergarten

Anlässlich der Einbürgerungsfeier mit Ministerpräsident Oettinger am 7. Mai im Landratsamt Tübingen erklären die Kreisräte Bernhard Strasdeit und Anton Brenner sowie Emanuel Peter für den Kreisvorstand der LINKEN.Einbürgerung - und damit die volle demokratische Teilhabe am öffentlichen Leben - ist ein wichtiger Schritt für eingewanderte Menschen.... Weiterlesen


Novellierung des Landesgleichstellungsgetz

Seit 20. April 2005 gibt es in Baden-Württemberg ein Landesgleichstellungsgesetz. Schon bei seiner Verabschiedung wurde es von einigen Parteien (Linkspartei, Grüne) und von vielen Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen als unzureichend abgelehnt. So sind viele Bestimmungen als "Kann-Bestimmungen" formuliert, beziehungsweise die... Weiterlesen


1. Mai 2008

Unter dem Motto "Gute Arbeit, gute Löhne, gute Rente" bringt sich DIE LINKE aktiv bundes- und landesweit in zahlreiche Mai-Veranstaltungen vor Ort ein. Besuchen Sie unsere Infostände auf den DGB-Kundgebungen und informieren sie sich über die Positionen der Linken zu Themen wie Mindestlohn, Soziale Sicherung, Renten- und Arbeitsmarktpolitik. Wir... Weiterlesen